Montag, Februar 09, 2015

Smaragdgrün *Kerstin Gier*

Huhu meine Lieben,
heute stelle ich euch den letzten Teil der Edelstein-Trilogie vor.


Verlagsinfos *klick*
Autorin : Kerstin Gier 
Verlag   : Arena Verlag
Seiten    : 496
ISBN     : 978-3-401-06348-5 
Genre   : Jugendbuch
Alter     : ab 12 Jahre
Preis     : 18,99 €



Band 3 der Edelstein-Trilogie



                                            
 Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ... Quelle : ⓒ Arena-Verlag

Nachdem ich Saphirblau zu ende gelesen hatte, musste ich mir unbedingt Smaragdgrün krallen und weiter lesen.

Die Handlung setzt wieder direkt an den Vorgänger an und ich denke man kommt schnell wieder in die Geschichte rein, auch wenn man nach etwas längerer Pause weiterliest.

Gwendolyn ist wegen Gideon am Boden zerstört und ich konnte sie so so gut verstehen und mit ihr mitfühlen und ich war total geschockt und musste das erstmal alles in meinen Kopf bekommen.
Und der ganzen Situation aus dem Weg zu gehen funktioniert auch nicht richtig, was für viele peinliche Momente sorgt und sie sich trotzdem dem großen Ball stellen muss, der auf Gideon und sie wartet.

Ab der Hälfte setzten sich die ganzen Details langsam zusammen und man bekommt immer mehr einen Überblick und kann sich etwas zusammenreimen, ich konnte so das Buch kaum noch aus den Händen legen, weil ich unbedingt wissen musste wie es weiter geht und dadurch wurde der Spannungsfaktor auch nochmal gesteigert.

Natürlich hat trotzdem die humorvolle Art von Kerstin Gier und die oft lustigen Situationen, die Ernsthaftigkeit etwas gelockert, was an machen Stellen auch gut so war :D

Leider war mir das Ende etwas zu lasch, ich weiß nicht ob es an mir lag, aber ich war überhaupt nicht damit zufrieden.
 Es kam mir einfach vor wie ein Ende eines Krimis und dafür war diese Trilogie viel zu 
Guter Abschlussband, der aber leider ein zu lasches Ende hat.
Ansonsten haben Handlung und Schreibstil mal wieder überzeugt und ich konnte wieder in die Welt von Gwendolyn und Gideon eintauchen.
Ich bin schon was traurig, dass die Trilogie jetzt zu ende gegangen ist.





Kommentare:

  1. Hallöchen,
    habe dich für den Liebster-Award nominiert.
    http://misshappyreading.blogspot.de/2015/02/award-marathon.html
    Hoffe du machst mit.
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Ich habe dich zum "Liebster Award" nominiert, schau doch mal vorbei.
    http://www.traeumenvonbuechern.blogspot.de/2015/02/liebster-award-2.html

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)
LG
Lea