Dienstag, Januar 06, 2015

Obsidian - Schattendunkel

Hey ihr lieben :)
heute stelle ich euch den ersten Band der Obsidian-Reihe vor.
Ich fand den Band gut und muss sagen das es doch einige Überraschungen gab.



Verlagsinfos hier
Autorin : Jennifer L. Armentrout
Verlag   : Carlsen
Seiten   : 400
ISBN    : 978-3-551-58331-4
Genre   : Fantasy,Liebe,Romantik
Alter     : ab 14 Jahre
Preis     : 18,90 €


Band 1 der Obsidian-Reihe





                                   Zitat

"Damit verbringst du also deine Freizeit?", fragte er mich, ohne auf seine Schwester einzugehen.

"Ach, hast du dich jetzt doch entschlossen, mit mir zu sprechen?" Ich lächelte grimmig [...]. "Ja, es ist eine Art Hobby. Hast du auch eins? Unschuldige Welpen treten vielleicht?
                   Obsidian Jennifer L. Armentrout  // Seite 37


Inhalt

 Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat...
Quelle : http://www.carlsen.de/hardcover/obsidian-band-1-obsidian-schattendunkel/40913



Nach dem Tod ihres Vaters zieht Katy mit ihrer Mutter in einen kleinen Ort namens Ketterman.
Katy ist alles andere als begeistert umziehen zu müssen und als ihre Mutter sie überredet zu den Nachbarn zu gehen um Kontakte zu knüpfen, begegnet sie Daemon,dem wohl atemberaubendsten Jungen im Universum, doch sobald er den Mund aufmacht wird er zum wahren Ekel.
Was verbirgt Daemon vor ihr und wieso ist er so darauf aus die Freundschaft zwischen ihr und seiner Schwester zu unterbinden?
Schon bald erfährt Katy etwas,dass ihr Leben verändert.


Meine Meinung 

Katy ist mir von Anfang an positiv aufgefallen,denn schon alleine die Tatsache,dass sie bloggt war schonmal ein Sympathiepunkt mehr ;) Sie ist eine sehr liebenswerte Person aber sie ist trotzdem schlagfertig und kann auch ein wenig Sarkasmus an den Tag legen.
Sie denkt bzw sie lebt ein ganz normales Teenager leben und sieht sich als durchschnittlich/normal.

Daemon hingegen ist alles andere als normal und dazu auch noch ziemlich arrogant,schlagfertiger als Katy und ein richtiges Ekel.
Daemon bleibt unnahbar und man kommt nicht durch seine Schale durch,weswegen er sofort geheimnisvoll wirkt, weswegen ich kaum glauben konnte,dass Dee Daemons Schwester ist.
Sie scheint viel offener zu sein und schließt Katy gleich in ihr Herz. Außerdem hat sie einen sehr positiven und irgendwie auch aufbauenden Charakterzug,den ich wirklich sehr an ihr mochte.

Schon beim ersten Kontakt zwischen Katy und Daemon musste ich grinsen und war gespannt,wie die beiden während des Buches miteinander klar kommen.
Durch die sarkastischen und schlagfertigen Kommentare und Dialoge von Katy und Daemon wurden die vielen Szenen zwischen den beiden nicht langweilig oder zu übertrieben.
Natürlich war an der ganzen Sache auch wieder was Klischeehaftes : Mädchen zieht um und trifft mysteriösen Jungen,der super gut aussieht aber ein totales Arschloch ist.
Trotzdem hat mich das nicht wirklich gestört,weil immer etwas Humor dabei war :)

Allerdings hat mich das ganze bis zu einem gewissen Grad ziemlich an ,,Twilight'' erinnert,was mich (muss ich ehrlich sagen)schon gestört hat.
Hinzu kam dann,dass Daemon für mich eine Spur ZU perfekt beschrieben wurde,doch zum Glück gab es auch Momente in denen er nicht so perfekt dargstellt wurde und in denen man etwas mehr in seine Welt schauen konnte.

J. L. Armentrout's Schreibstil war flüssig und einfach zu lesen,weswegen ich das Buch schnell durchgelesen hatte. Ich finde sie hat nicht zu viel und nicht u wenig beschrieben oder ein Detail ZU offensichtlich darzustellen.


Fazit 

Ich muss sagen das Buch hatte eine Wendung mit der ich so nicht gerechnet hatte bzw ich hatte etwas anderes erwartet.
Die ganze Katy und Daemon Geschichte war sehr Unterhaltsam und auch der Hintergrund für Daemons Verhalten wurde nach und nach klarer.
Es gab zwar keinen richtigen Cliffhanger,aber trotzdem wollte ich unbedingt den zweiten Teil der Obsidian-Reihe lesen und mehr über Daemon und Katy erfahren.

Leider gab es einige Kritikpunkte,trotzdem gebe ich dem Buch :







Kommentare:

  1. Hey Lea :)

    Gerade habe ich deinen Blog über Google + entdeckt und find's echt süß hier. Du hast eine schöne Art Rezensionen zu schreiben und auch dein Über mich macht dich gleich richtig sympathisch (Mathe war auch noch nie meins...:D)

    Obsidian hat mir auch richtig gut gefallen, obwohl es mich auch echt an "Twilight" erinnert hat. Aber der zweite Teil war noch einmal um Längen besser. Ich kann's kaum erwarten die nächsten drei Bände auf englisch zu lesen. :)

    Wenn du magst, kannst du ja auch mal bei mir vorbeischauen und wenn du sonst irgendwelche Fragen zum Bloggen hast oder mal Hilfe brauchst, kannst du mir auch gerne schreiben. :)

    Alles Liebe und ganz viel Erfolg für deinen Blog! <3 <3
    Kim von All These Special Words

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die lieben Worte ich freue mich wirklich sehr,dass es dir hier gefällt ! :)
    Ich schaue gerne bei dir vorbei !
    LG <3

    AntwortenLöschen
  3. Hey Lea,

    du hast deinen Blog wirklich schön gestaltet und man sieht schon, dass du viel Mühe und Liebe darin steckst. Deine Rezi über Obsidian ist toll und so ausführlich beschrieben:)
    Mach weiter so,

    liebe Grüße
    Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Vielen Dank ich bin froh,dass man das dem Blog ansieht :))
      Gut,ich dachte ich habe immer ein Durcheinander in der Rezi,aber wenns dir gefällt freut mich das :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hey Lea,
    Obsidian hat bei mir auch so etwas von Twilight gehabt. Bei mir kam es nicht ganz so gut weg, aber ich bin auch sehr hart mit dem Buch ins Gericht gegangen, aber deine Argumente kann ich total nachvollziehen:)
    Und dein Zitat mit den unschuldigen Welpen ist richtig herrlich. Ich musste so lachen, weil ich mich an die Stelle auch noch so genau erinnere.
    Teddy<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu:)
      ja, das hab ich von vielen gehört, die das Buch gelesen haben. Jeder hat ja andere Erwartungen, deswegen ist der erste Teil auch gut bewertet:)
      Mittlerweile ist Jennifer L. Armentrout einer meiner liebsten Autorinnen.
      Das stimmt, diese Sprüche sind einfach zum wegschmeißen ! :D

      Liebe Grüße<3

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar :)
LG
Lea